Jack Hamlins Erholungsaufenthalt

Seth Rivers‘ gewöhnlich so ruhiges, asketisches Gesicht war einigermaßen aufgeregt, und seine Brauen waren gerunzelt, als er den langen Aufstieg des Windigen Hügels zu dessen Gipfel und seinem eigenen Rancho hinanklomm. Vielleicht war es die Wirkung des ortseigentümlichen Windes, der ihn an diesem Nachmittag von allen Seiten zugleich anzugreifen schien und selbst an seiner Vordertür den Angriff nicht aufgab, sondern ihn in den Hausgang drängte, ihn ins Wohnzimmer blies und dann zur Feier seines Abschieds aus dem langen, weitläufigen Hause…

Miggles

  Mit dem Kutscher waren wir zu neunt. Die ganzen letzten sechs Meilen hatten wir kein Wort gewechselt, seit das Rütteln des schweren Gefährts auf der holprigen Straße das letzte poetische Zitat des Richters verdorben hatte. Der große Mann neben dem Richter schlief, den Kopf auf den Arm gelegt, den er die die pendelnde Halteschlaufe geschoben hatte – alles in allem ein schlaffes, hilfloses Bündel, das wirkte, als ob er sich selbst aufgehängt hätte und zu spät abgeschnitten worden wäre.…

Das Urteil von Bolinas Plain

Der Wind erhob sich auf der Bolinas Plain. Er hatte den feinen Alkalistaub längs der ebenen Poststraße aufgewirbelt, so daß selbst diese feine Spur – die einzige Unterbrechung in der monotonen Landschaft – feiner schien als je. Aber andererseits war die Staubwolke eine Erleichterung: Sie nahm die Gestalt entfernter Wälder an, wo es keinen Baum gab, und die Gestalt fahrender Gespanne, wo kein Leben war. Und als Sue Beasley an der Schwelle von One-Spring-House stand, ihre gelben Wimpern mit der…

Der Wert eines Dollars

Der Richter des Bundesgerichts im Bezirk an der Rio Grande Grenze fand eines Morgens folgenden Brief in seiner Post: RICHTER, als Sie mich für vier Jahre in den Knast schickten, ließen Sie noch ein paar Sprüche vom Stapel. Unter anderen harten Sachen nannten Sie mich eine Klapperschlange. Vielleicht bin ich wirklich eine – wie auch immer, Sie können mich jetzt klappern hören. Ein Jahr nachdem ich ins Loch kam, starb meine Tochter – wie man sagt an Elend und Schande.…